Gründung


Auf Initiative der SPD-Gemeinderatsfraktion und mit Unterstützung des Kulturreferats der Stadt Göppingen startete am 10. April 1997 der „Stadtverband Kultur“ zunächst mit offener Struktur (Versammlung der Vereinsvertreter mit Koordinierung durch das Kulturreferat). Schon im Januar 1998 folgte eine „Sprecherorganisation“ (vier gewählte Sprecher als geschäftsführendes Organ). Im September 2000 hat eine Mitgliederversammlung (Gründungsversammlung) eine Satzung beschlossen und den Stadtverband Kultur in Göppingen gegründet.


Organisation
(vgl. auch Satzung)


Im Stadtverband sind nunmehr 28 Kulturvereine/-organisationen Göppingens vertreten.
Die Organe des Stadtverbandes sind
– die Mitgliederversammlung,
– der Beirat und
– der Vorstand.


Ziele und Aufgaben (vgl. auch Satzung)


Kultur ins Gespräch bringen, ist in der Industrie-, Sport- und Wasserstadt Göppingen ein wichtiges Ziel des Stadtverbandes. Lobby sein für ehrenamtliche Kulturarbeit aller Vereine und Organisationen in Göppingen, Sprachrohr und Brückenbauer zwischen den Vereinen und kommunalem Management – damit Förderung ehrenamtlicher Kulturarbeit und Entwicklung eines kulturellen Profils der Stadt.